“Forever and always”. Unser unglaublich liebenswertes Paar hatte mit dem Motto seiner Hochzeit in Buchs den Nagel auf den Kopf getroffen. Bei jedem unserer Treffen und bei jedem Schnappschuss, den wir machten, strahlte uns die innige und liebevolle Verbindung der beiden entgegen. So war auch ihr Hochzeitstag eine romantische Reise voller emotionaler Momente in einer wunderschönen Umgebung, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.

GETTING READY

Schon bei der morgendlichen Anreise schlängelte sich das Rheintal einladend vor uns hin. Wir teilten uns wie oft auf, um die Braut und den Bräutigam bei ihrer Vorbereitung begleiten zu können. In zwei schmucken Häusern scherzten wir so munter mit den beiden dahin und nutzten die Gelegenheit, um nicht nur das Brautpaar, sondern auch die zahlreichen schönen Accessoires festzuhalten. Diese waren nicht nur der elegante Anzug des Bräutigams oder das bezaubernde Kleid der Braut, sondern auch die Halskette der Mutter und noch ein ganz besonderes Detail. Die Eheringe waren vom Goldschmied Beat Schild handgefertigt und enthielten fünf Komponenten, die die Liebesgeschichte unseres Brautpaares symbolisierten. Wir werden später noch darauf zurückkommen …

Wie immer verging die Zeit viel zu schnell (für uns zumindest :)) und wir machten uns alle gemeinsam auf den Weg zur nächsten Etappe des Hochzeitstages: dem pittoresken Schloss Werdenberg.

FIRST LOOK

Ein malerisches mittelalterliches Städtli an einem klaren See, über dem ein schneeweisses Schloss thront – was kann man denn für einen First Look noch mehr wollen? Eigentlich nichts, aber das Brautpaar konnte sogar noch einen draufsetzen: Ein befreundeter Inhaber einer Villa direkt neben dem Schloss öffnete uns Tür und Tor. Im märchenhaften Garten dieser Villa konnte sich das Brautpaar ganz ungestört das erste Mal am Hochzeitstag sehen. Was folgte, war ein wirklich emotionaler Moment dieser Hochzeit am Schloss Werdenberg, während dem jedes Wort, sogar jede Träne aus tiefstem Herzen kam. Die Braut meinte Folgendes hierzu:

<em>Für mich war der emotionalste Moment als ich meinen Mann zum ersten Mal gesehen habe. Der First Look hat sehr viele Gefühle ausgelöst und war wirklich märchenhaft.</em>

HOCHZEITSZEREMONIE UND APÉRO

Von manchen Orten und Augenblicken kann man sich nur schwer losreissen, ausser man weiss, dass noch etwas Schöneres folgt. So machten wir uns freudig mit der Hochzeitsgesellschaft – stilecht im Vintage Rolls Royce – in Richtung der nahegelegenen Kirche in Buchs auf, in der die Trauung stattfinden sollte.

Über die Zeremonie gibt es so viel zu sagen, dass uns hier der Platz fehlen würde. Besonders schön war die musikalische Begleitung der Zeremonie, bei der sogar der Bruder der Braut eine Einlage mit dem Saxophon hatte. Schlussendlich entschwand unser Brautpaar, flankiert von der Spalier stehenden Hochzeitsgesellschaft, wieder in die Limousine. An diesem Tag hatten die Braut und ihre Trauzeugin hier ihre Liebe zum Detail spielen lassen, da jeder der Gäste im Spalier einen anderen symbolischen Gegenstand bei sich hielt. Nun brauste der Rolls Royce mit dem Brautpaar flugs in Richtung des nächsten Ziels davon: Eine nahegelegene Schule, in deren Nähe die Braut als Schulverwalterin arbeitet, und in der der Apéro stattfinden sollte.

Der Apéro gestaltete sich, wie der Rest dieser wundervollen Hochzeit in Buchs, entspannt und familiär. Wir mischten uns etwas unter die Leute, um die sehr beseelte und freundliche Stimmung einzufangen. Wir liessen es uns auch natürlich nicht nehmen, die Vielzahl an anwesenden Gästen auf Gruppenporträts zu verewigen – Platz hatten wir ja genug :).

PAARSHOOTING UND HOCHZEITSFEST IM WEINHAUS COTTINELLI

Unsere (fast) letzte Lokation an diesem Tag war das in der Nähe der berühmten Kleinstadt Maienfeld gelegene Torkel des Weinhauses Cottinelli, in dem das Hochzeitsfest stattfinden sollte. Wie auch die anderen Lokationen dieser Hochzeit war das Torkel ein sehr gemütlicher Ort, an dem man sich sofort wie zuhause fühlte.

Nachdem wir uns dort eingefunden und die Gäste sich an die Tische begeben hatten, blieb uns noch etwas mehr als eine Stunde Zeit, um ein weiteres Highlight dieses Tages zu begehen: das Paarshooting des Brautpaares in einem Wald oberhalb von Maienfeld. In einer wirklich romantischen Abendstimmung bei langsam untergehender Sonne konnten wir so das Paar in ihrer liebsten Umgebung, der wunderschönen Natur des Rheintals, fotografieren. Wir hatten dabei viel Spass und, so hoffen wir zumindest, konnten ihnen ein paar unvergessliche Momente und Erinnerungen bescheren.

Nach diesem kleinen Abstecher konnte sich unser Brautpaar nach einem so ereignisreichen Tag entspannen und die einmalige Stimmung dieses Frühherbstabends geniessen. Inmitten von Weinreben und umringt von wunderschönen Bergen liessen sie es sich bei Wein, Speis und Gesang gut gehen:

Die vielen spannenden und liebevollen Gespräche, die tollen Geschenke, die lustigen und berührenden Beiträge, der Hochzeitstanz, es waren alles Highlights von unschätzbarem Wert.

Nach getaner “Arbeit” (es fühlte sich nicht so an) sagten wir einander herzlich Lebewohl.

Wie weiter oben erwähnt, bestehen die Eheringe der beiden aus Symbolen ihrer Liebesgeschichte, wie beispielsweise einem Freundschaftsarmband oder einem Lavastein aus ihren Verlobungsferien. Eines ist ganz klar: die beiden werden ihren Eheringen noch so viele weitere Symbole hinzufügen können, dass diese auf den Ringen kaum Platz haben werden :).

****************************************************
Hochzeit im Buchs, Getting Ready, First Look, Paarshooting, Apéro, Zeremonie


Comments
Add Your Comment

Decorative Image

Veronika Bendik ist die Hauptfotografin von Bendik Photography. Ihr Herz schlägt für authentische und ästhetische Hochzeitsfotografie. Veronika verewigt Hochzeiten in der Schweiz und weltweit.

Sendet Uns Eure Frage
MENÜ SCHLIESSEN