Man soll die Feste feiern, wie sie fallen. Getreu dieser Maxime hat sich unser liebenswertes Paar Andrea und Tobias dazu entschlossen, ihre Hochzeit im Turmgut in Erlenbach trotz COVID-19 – leicht anders organisiert – zu begehen. Zum Glück, denn es war wirklich ein rauschendes Fest!

GETTING READY

Das Getting Ready der Braut fand im sehr pittoresken und wahrhaft romantischen Romantik Hotel Sonne statt. Mein Fotoshooting begann dort mit einer Aufnahme der Brautdetails, welche sehr oft einen hohen emotionalen Wert für die Brautpaare haben. Für Andrea und Tobias waren sogar mehrere Schmuckstücke mit ebensolchen Emotionen verbunden:

Ich habe eine Halskette von meiner Mutter geschenkt bekommen, welche sie bereits zu Ihrer Hochzeit getragen hat und sie von Ihrer Mutter erhalten hatte. Mein Vater hat mir dazu passende Ohrstecker geschenkt. Natürlich waren aber auch unsere Ringe für uns sehr speziell – wenn auch vielleicht etwas MEHR als ein Accessoir – da wir sie selbst geschmiedet hatten und sie Gravuren mit unserer Handschrift enthalten […]

Bald war es Zeit, in das Kleid zu “hüpfen” – der Teil des Getting Ready, der mir am meisten gefällt. Wieso? Nun, dieser Moment ist immer sehr emotional, wie auch dieses Mal: Die Braut, deren Trauzeugin und die Mutter der Braut vergossen einige Freudentränen, wobei glücklicherweise das Make-up von Andrea – von Valentino – diese unbeschadet überstand. Nach diesen intensiven Minuten hatte wir einen ruhigen Moment, in dem wir ein paar Porträtaufnahmen von ihr machen konnten.

FIRST LOOK

Der First Look war ein weiteres Highlight dieser einmaligen Hochzeit im Turmgut in Erlenbach am Zürichsee. Für diesen wurde Andrea von ihrem Vater zum Ort, an dem die nachfolgende Zeremonie stattfinden sollte, gefahren, die Villa Meier-Severini. Tobias, der Bräutigam, wartete bereits schon – elegant im massgeschneiderten Smoking von eniline – gemeinsam mit den Gästen erwartungsvoll auf seine zukünftige Frau am Eingang.

Als sich die beiden das erste Mal sahen, hatte ich tatsächlich eine Gästehaut und bemühte mich, die Magie dieses Moments auf meine Fotos zu bannen. Dies konnte ich leider nicht mit der schönen Musik, welche diesen Augenblick ebenso magisch begleitete …

EINE FANTASTISCHE HOCHZEIT – TROTZ CORONA

Innerhalb des Gebäudes war aufgrund der noch geltenden Bestimmungen nur eine bestimmte Anzahl von Leuten erlaubt. Dies hinderte die draussen gebliebenen Gäste jedoch nicht daran, zaghaft dem Geschehen durch die Fenster linsend zu folgen :).

Vielleicht an dieser Stelle ein kurzer Einschub: Die Corona-Pandemie hat leider die Hochzeitspläne vieler Paare in der Schweiz, aber auch weltweit, durchkreuzt. Andrea und Tobias gingen aus unserer Sicht sehr gut mit entstandenen Unsicherheit um. Andrea erwähnte uns gegenüber, auf diesen Punkt angesprochen, Folgendes:

Eigentlich war eine Hochzeit über zwei Tage geplant. Am ersten Tag hätte die Trauuung (Villa Meier-Severini) und ein grosses Fest (Turmgut) mit ca. 100 Personen stattfinden sollen. Am zweiten Tag war ein Abendessen […] geplant. Unsere Eltern gehören jedoch zur Risikogruppe, weswegen wir die Gästeanzahl schlussendlich stark reduziert haben und das Abendessen am Folgetag absagten. Den Gästen, welche nicht teilnehmen konnten, haben wir über zoom angeboten, beim Anschneiden der Torte dabei zu sein.

Das Paar hat dabei aus der Not eine Tugend gemacht und hatte schlussendlich einen wirklich fantastischen, intimen Hochzeitstag. Die notwendige kurzfristige Planänderung hatte laut Andrea sogar positive Auswirkungen, denn:

Es gab mir […] auch die Gelassenheit, nicht alles perfekt planen zu müssen. Ich würde die Hochzeit genau so wieder durchführen wollen.

Einen Tipp hat sie jedoch für angehende Bräute, um in Zeiten von Corona weiteren Stress zu vermeiden:

Wegen den Corona-Massnahmen war ich äusserst spät dran mit meinen Terminen für Probefrisur und- makeup aber auch Kleidanprobe. […] Früher ist sicher entspannter.

ZEREMONIE UND APÉRO

Die Zeremonie selbst war intim und – vermutlich muss man dies so sagen – wirklich Balsam für die Seele in ihrer feinen Gelassenheit. Man könnte dies auch über das Überraschungsgeschenk der Trauzeugen behaupten, welche eigens für die Zeremonie hochgezogene Schmetterlinge sanft aus einer Schachtel entschweben liessen. Traumhaft!

Der nachfolgende, im Garten der Villa Meier-Severini abgehaltene Apéro rundete diesen schönen Nachmittag ab, bevor es dann zur nächsten und letzten Etappe dieses schönen Tages weiterging.

DER HOCHZEITSEMPFANG MIT PAARSHOOTING

Der Hochzeitsempfang und die nachfolgende Party fanden im Turmgut in Erlenbach statt, einem Weingut, das inmitten von Rebstöcken den Zürichsee überblickt.

Das Abendessen, welches als “Flying Dinner” geplant war, lockte sehr stark mit einer Vielzahl an kleinen Häppchen und Speisen vom Grill. Andrea bemerkte über dieses lockere Format für ein Hochzeitsessen später begeistert:

Wir haben uns für ein Flying-Dinner resp. ein ungezwungenes BBQ auf der Terrasse entschieden, was ich nur empfehlen kann. Keine Tischordnung, man konnte dann Essen, wann man Lust hatte, keine Wartereien auf weitere Gänge und viel Flexibilität. Ich kann es voll und ganz empfehlen.

Die Trauzeugin und der Trauzeuge hatten für diesen schönen Sommerabend verschiedenste Aktivitäten organisiert, die sehr zur Stimmung betrugen. Die Väter des Paares nahmen die Hochzeitsgäste dazu noch auf eine Reise durch Andreas und Tobias’ Leben mit.

Der Abend dieser Hochzeit im Turmgut war generell sehr atmosphärisch, was vor allem durch die von den Müttern des Paares vorbereitete Beleuchtung und die Livemusik bedingt war.

Andrea, Tobias und ich nutzen die Zeit vor der Party, um noch ein Paarshooting inmitten dieser wunderschönen Kulisse zu machen. Wir schafften es unerwartet dabei sogar, nicht schmutzig zu werden :).

HOCHZEITSPARTY

Eine wirklich coole Idee war das virtuell Anschneiden der Hochzeitstorte, an dem nicht anwesende Hochzeitsgäste per Zoom teilhaben konnten. Auch der Hochzeitstanz der beiden war wirklich unvergesslich. So wie bei vielem anderen war auch hier die Spontanität und das Improvisationstalent des Brautpaares gefragt:

[…] da durch Corona keine Tanzstunden möglich waren und wir in den letzten Wochen vor der Hochzeit unglaublich viel zu tun hatten, haben wir das Lied für den ersten Tanz um Mitternacht vor der Hochzeit festgelegt und im Wohnzimmer geübt. Mit Kleid und Frisur war natürlich an der Hochzeit alles etwas schwieriger – hat aber trotzdem überraschend gut geklappt. 🙂

Und dann kam es, wie es an so einem Tag kommen muss: Die Freude über diesen grossen und schönen Schritt im Leben muss gemeinsam mit der Sau rausgelassen werden. Die Hochzeitsgesellschaft hatte an der nachfolgenden Party wirklich sehr viel Spass, welchen ich mit riesengrosser Freude auf meinen Fotos festhalten durfte.

Als ich in dieser Sommernacht das Turmgut vor dem Hintergrund des Funkeln und Schimmers der Lichter der Party und des anderen Zürichseeufers verliess, hallte mir die Musik und das Lachen dieser so charmanten Hochzeitsgesellschaft noch lange nach …

****************************************************
Hochzeit im Turmgut in Erlenbach, Getting Ready, First Look, Paarshooting, Apéro, Zeremonie, Hochzeitsparty, Hochzeitstorte, Hochzeitstanz


Hochzeitsdienstleister

Anzug des Bräutigams:

Scabal Massanzug

Florist

Löwenzahn

Zeremonielokalität

Villa Meier-Severini

Empfangslokalität

Erlenbach, Turmgut

DJ/ Unterhaltung

Uptown Lights

Hochzeitstorte

Alexandra Knutti

Catering

Roh&nobel

Hair&Makeup

Valentino
Comments
Add Your Comment

Decorative Image

Veronika Bendik ist die Hauptfotografin von Bendik Photography. Ihr Herz schlägt für authentische und ästhetische Hochzeitsfotografie. Veronika verewigt Hochzeiten in der Schweiz und weltweit.

Sendet Uns Eure Frage
MENÜ SCHLIESSEN